Zeitachse Franzosen und Briten

Malta Zeit Europa/Welt
Säkularisierung des Ordensbesitzes nach der französischen Revolution, Verlust eines Großteils der Einnahmen der Ritter  1792 
Landung Napoleons in Marsaxlokk und kampflose Kapitulation der Ordensritter.
Abschaffung der Sklaverei, Einführung staatlich finanzierter Grundschulen aber auch Plünderung der maltesischen Kunstschätze zur Finanzierung der Revolution und des Ägyptenfeldzuges.
1798
Aufstand der Malteser gegen Napoleon und Hilfeersuchen an Großbritannien 1799
Alexander von Humboldt bereist Südamerika (1799-1804)
Aufstand unter dem Priester Dun Mikiel Xerri gegen die antikirchliche Politik der Franzosen:
Fenstersturz von Mdina nach Plünderung der Kathedrale durch die französischen Besatzer. Der französische Kommandant General Masson wird getötet
1800
1803 Die französische Kolonie Louisiana, die das gesamte Gebiet von Montana bis zum heutigen Bundesstaat Louisiana umfaßt wird an die USA verkauft, wodurch sich deren Territorium verdoppelt
1804 Napoleon I. Kaiser der Franzosen (1804-15)
1806 Napoleon besetzt Berlin
1813 Völkerschlacht bei Leipzig
Nach zweijähriger Blockade Besetzung der Inseln durch die Briten
.
Im Vertrag von Paris wird Malta als britische Kolonie anerkannt
Auflösung der Universita durch den britischen Gouverneur
1814
1815 Schlacht bei Waterloo