Taxi

Taxifahren ist relativ teuer.

Es gibt zwei Arten von Taxis:

…..Bestelltaxis:…..– schwarze Taxis, nur über Taxiruf zu buchen

……………………..– arbeiten nach Festpreisen

…..freie Taxis:……– weiße Taxis, werden vor Ort, also auf der Straße, an Taxihaltestellen usw. gemietet

……………………..– arbeiten «frei», Abrechnung nach Taxameter (auf Einschalten achten!)

 

Haltestellen für freie Taxis befinden sich u.A.:

  • am Flughafen
  • an den Busbahnhöfen in Valletta und Rabat (Gozo)
  • an der Uferpromenade in Sliema
  • im Hafen von Mgarr (Gozo)

Die meisten Hotels arbeiten mit festen Taxigesellschaften zusammen. In diesem Fall wird nach – i.d.R. günstigeren – Festpreisen abgerechnet.

.

Im Touristbüro Maltas erhält man kostenlos eine aktuelle Liste der offiziellen Taxipreise für die meistbefahrenen Strecken:

Orientierungspreise für Taxifahrten in € (Stand März 2012)

Von/nach Flughafen Valletta Mdina/Rabat Mellieha St. Paul’s Cirkewwa Sliema Rabat/Gozo
Flughafen 20 20 30 25 30 20
Valletta 20 17 30 20 35 10
Mdina/Rabat 17 17 20 20 20 15
Mellieha 30 30 20 12 10 17
St. Paul’s 25 20 20 12 18 20
Cirkewwa 30 35 20 10 18 30
Sliema 20 10 15 17 20 30
Mgarr/Gozo 15

In den Touristenzentren – Sliema, St. Juliens, Paceville, Qawra, St. Paul’s usw. verkehren Linientaxis («Transport Service“), die Haltepunkte auf festgelegten Linien haben aber auch auf Zuruf anhalten. Sie arbeiten nach Festpreisen.

.

Die autofreien Innenstädte von Valletta und Mdina kann man per Pferdekutsche "Karozzin" erkunden

Die autofreien Innenstädte von Valletta und Mdina kann man per Pferdekutsche „Karozzin“ oder ….

.

In den weitgehend autofreien Innenstädten von Valletta und Mdina werden Fahrten mit den Karozzin genannten Pferdekutschen angeboten.
Haltepunkte: ..– in Valletta am Fort St. Elmo
………………..– in Mdina am Saqqajja Square (am Eingang zur Festung)

.

.... per Elektrotaxi erkunden.

…. per Elektrotaxi erkunden.

.

.

In Valletta bieten auch Elektrotaxis ihre Dienste an.

.

.

Wassertaxis verkehren von Birgu, Kai des Maritime Museums nach Valetta Waterfront (u.A. restaurierte traditionelle „Dhajsa“-boote) und von Sliema nach Valletta.