Naturschutzgebiete Il-Ghadira und Il-Simar

Das Naturschutzgebiet Il-Ghadira (aadira) (Ghadira Bird Reserve) in der Mellieha-Bucht besteht bereits seit 1978. Es handelt sich um ein Feuchtgebiet mit größeren Wasserflächen von insgesamt gerade 6 ha Größe, 100 m vom Mellieha-Strand und unmittelbar an der vielbefahrenen Fernstrasse Nr. 1 gelegen.
Das Naturschutzgebiet Il-Simar (Il-Simar Nature Reserve) in der St. Paul’s-Bucht bei Xemxija ist noch kleiner. Es handelt sich um eine Anpflanzung einheimischer Gehölze.

Sowohl nach ihrer Größe als auch Lage sind die Areale denkbar unzureichend, stellen aber für maltesische Verhältnisse eine Errungenschaft dar. Sie sind in erster Linie als Rastplätze für ca. 200 Zugvogelarten gedacht, beheimaten aber auch einige Brutvogelarten.
Beide Standorte – unmittelbar an den Buchten Mellieha Bay bzw. St. Paul’s Bay gelegen – unterlagen einst regelmäßiger Überflutung und wurden daher auch als Salinen genutzt. Heute sind sie jedoch vom Meer vollständig und irreparabel abgeschnitten, von Standorten der Salzmarschen kann daher keine Rede sein.

 
Die NSG unterliegen immer wieder Vandalismus seitens der Bevölkerung und mußten von hohen Zäunen umgeben werden.

Während des Vogelzuges gibt es Führungen durch die Vogelschutzorganisation „Bird Life Malta“.
Haustiere und Rauchen sind verboten, der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch willkommen.

 


Quellen: Bird Life Malta